OrchesterDetailFotoKalender | Blasorchester Greifswald e.V.
15717
post-template-default,single,single-post,postid-15717,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

10 Okt Unser Crowdfunding-Projekt ist online

Alles begann im Mai 2016 mit einem Telefonat der Trompeterin Anne mit dem Tubisten Torsten. „Man müsste mal ….“ und „Hast du schon gehört …“ war zu hören. Und nun ist es soweit. Das Projekt „OrchesterDetailFotoKalender 2017“ ist bei www.startnext.com online. Ab jetzt könnt ihr euch euren Kalender und andere Dankeschöns mit einer Spende sichern.

 

Anne und Torsten wollen den Fotokalender im DIN A3-Format mit ganz besonderen Motiven drucken lassen. Nahaufnahmen und kuriose Motive von den unterschiedlichsten Instrumenten werden zu sehen sein. Dadurch soll das Orchester mal aus einer ganz anderen Perspektive dargestellt werden, als das sonst übliche Gruppenfoto. Zum Beispiel das gebogene Panoramafoto, das sich im Tubatrichter spiegelt könnte ein Monatsblatt zieren. Oder auch Ausschnitte der filigranen Feinmechanik einer Klarinette werden den Betrachter einladen, zweimal hinzusehen.

 

Aber wie funktioniert Crowdfunding? Auf deutsch übersetzt heißt das soviel wie Schwarmfinanzierung. Auf der Internetseite www.startnext.com wird das Projekt „OrchesterDetailFotoKalender 2017“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Wem es gefällt, der wird mit seiner Spende Unterstützer und erhält als Dankeschön den Kalender.

 

Weiterhin sind als Dankeschön noch ein Postkartensatz mit den Motiven aus dem Kalender geplant. Und wer ganz viel spendet, bei dem bedanken wir uns mit einem privaten Ständchen.

 

Die Durchführung des Projektes über Crowdfunding klingt im ersten Moment vielleicht kompliziert und umständlich. Für uns als gemeinnützigen Verein ist es aber sehr praktisch. Sollte die geplante Finanzierungssumme für den „OrchesterDetailFotoKalender 2017“ in der Finanzierungsphase nicht zusammenkommen, dann wird der Kalender nicht gedruckt. Somit entstehen auch keine Kosten.
Wenn das Interesse aber größer als geplant ist, dann werden einfach mehr Kalender gedruckt.
Zeitlich ist das Projekt so geplant, dass die Kalender pünktlich bis zum Nikolaus bei den Unterstützern ankommen werden. Damit eignet sich der „OrchesterDetailFotoKalender 2017“ auch perfekt als Weihnachtsgeschenk.

 

Wir bedanken uns auch für deine Unterstützung!

 

1Comment
  • Thomas
    Veröffentlicht um 09:51h, 27 Juni Antworten

    Crowdfunding Plattformen bieten eine tolle Finanzierungsalternative, die genutzt werden sollte, denn mit der richtigen Idee kann man tatsächlich einiges erreichen. Allerdings sollte man nicht vergessen, wieviel Arbeit tatsächlich dahinter steckt.

Schreiben Sie einen Kommentar

X